BHKW Blockheizkraftwerke

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine modulare Anlage, die durch die Methode der Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Strom und Wärme erzeugen kann. Die Anlagen bieten somit eine effiziente Alternative zu traditionellen Heizkraftwerken.

Blockheizkraftwerke bestehen aus den folgenden Komponenten:

  • Generator für die Stromerzeugung
  • Regeleinheit
  • Wärmetauschsysteme
  • Verbrennungsmotor
  • Kapselung

BHKW - Das Prinzip

Durch das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) treibt der Verbrennungsmotor den Generator zur Stromerzeugung an. Die mechanische Energie des Motors wird in elektrische Energie umgewandelt. Dabei entsteht Abwärme in den heißen Abgasen, im Schmieröl und im Kühlwasser. Diese wird über ein Wärmetauschsystem (z.B. einen Plattenwärmetauscher) ausgekoppelt und zur Heizung und Warmwasserbereitung verwendet.

Weiterlesen ...

Vorteile BHKW

Durch die steigenden Erdöl- und Erdgaspreise kann vor allem für mittelständische Unternehmen ein erheblicher Kostendruck entstehen. Dieser lässt sich durch die eigenständige Stromproduktion mit einem unternehmenseigenen Blockheizkraftwerk vermeiden.

Weiterlesen ...

Mini BHKW

Mini-Blockheizkraftwerke (Mini-BHKW) mit einer Stromleistung von max. 7 kW und einer Wärmeleistung von max. 16 kW eignen sich besonders für mittelständische Unternehmen sowie für Mehrfamilienhäuser.

Weiterlesen ...